Der Pflanzensammler Ernest Wilson in China

Führung

Samstag, 24.08.2019, 15.00 – 16.30 Uhr  
⬤  Freie Plätze

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

Die meisten Pflanzen – auch viele, die wir inzwischen als einheimisch betrachten, haben eine weite Reise in unseren Kulturkreis hinter sich. Pflanzen werden seit Urzeiten gesammelt. Eine systematische Pflanzenjagd fand aber erst ab Mitte des 18. Jahrhunderts statt, als sich Pflanzenforscher aus Leidenschaft und Abenteuerlust Forschungsexpeditionen in alle Welt anschlossen, um bislang unbekannte Pflanzen zu entdecken und zu sammeln. Einer dieser Pflanzensammler war Ernest Wilson – insgesamt bescherte er der westlichen Welt über 1000 verschiedene Pflanzenarten. Auf unserem Spaziergang durch das Freigelände des Botanischen Gartens werden wir vor allem Pflanzen kennenlernen, die Ernest Wilson in Europa und Amerika eingeführt hat. Dazu gehören z.B. der Taschentuchbaum, Magnolien, Zimtahorn, Zierkirschen, Clematis, Azaleen und Rhododendron, Bambus und viele andere Pflanzenarten.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

 

Treffpunkt: Loki-Schmidt-Garten, Ohnhorststraße, ggü. der S-Bahn-Station Klein Flottbek
10 € (erm. 7,50 €)