(64) Erinnerungskulturen & Zukunftsvisionen

Donnerstag, 20.06.2019, 18.00 Uhr  
⬤  Freie Plätze

Eine Veranstaltungsreihe des Konfuzius-Instituts an der Universität Hamburg zu Gast im Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK)

Referent: Prof. Dr. iur. Dr. phil. Harro von Senger, Willerzell
Referent: Dr. phil. Hu Chunchun, Shanghai

Moderator: Dr. Carsten Krause, Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg

Das Jahr 2019 ist sowohl in China als auch in Deutschland ein Jahr der Jubiläen, die sich dekadenweise nähern. Vor hundert Jahren durchlebten Deutschland China gleichermaßen bedeutsame Ereignisse. Der Versailler Vertrag ist nur eines, das Berührungspunkte aufweist. Wie ist es um Erinnerungskulturen in Deutschland und in China bestellt? Wie schauen Politiker, Intellektuelle und die breite Bevölkerung auf den Wandel der Zeiten, und wie gehen sie damit um? Über Denkweisen und Strategien in China spricht der international bekannte Professor Harro von Senger, und einen Blick auf die gegenwärtige Situation in Deutschland richtet der chinesische Germanist Dr. Hu Chunchun von der renommierten Tongji-Universität. Im Anschluss an die Eingangsstatements und das Podiumsgespräch bietet sich die Vertiefung des Austauschs bei kleinen Snacks und Getränken an.

Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK), Rothenbaumchaussee 64
12 € (erm. 8 €) inklusive Buffet