Konzerte

Ensemble ConTempo Beijing – Gesprächskonzert

Chinesisches Teehaus, Feldbrunnenstraße 67, Saal Hamburg
 
Donnerstag, 10.11.2016, 19:30 Uhr
 
Was ist geheimnisvoller in den Ohren europäischer Musikliebhaber, und wie sind im Vergleich die heutigen Hörgewohnheiten in China? So weit voneinander entfernt und doch auch nahe stehen sich an diesem Abend die Klänge von traditioneller chinesischer Musik und Neuer Musik auf klassischen chinesischen Instrumenten. Das renommierte „Ensemble ConTempo Beijing“ führt in unterschiedlichste Klangwelten aus alter und neuer Zeit ein und erörtert im moderierten Gespräch mit dem Publikum passend zum CHINA-TIME-Motto „secret sounds“ die Vieldeutigkeit, die im 21. Jahrhundert gleichermaßen Chinesen und Europäer zu unerwarteten Hörerfahrungen herausfordert.
 
Kooperationspartner: Hochschule für Musik und Theater Hamburg
 
Eintritt frei
 
Hier können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden!
 
 

Erwachen der Insekten: Grenzgänge mit der "Yuanshan World Music Band"

Chinesisches Teehaus, Feldbrunnenstraße 67, Saal Hamburg
 
Samstag, 12.11.2016, 20:00 Uhr
 
Frischer Wind "erklingt" in Hamburg, wenn die "Yuanshan World Music Band" Einblick in ihr Schaffen gibt. An diesem Abend lädt sie das Publikum zum Mitspielen auf alten Instrumenten ein und überwindet Grenzen zwischen Ost und West, zwischen alt und neu. 2015 von Studenten des Instituts für Popmusik der Musikhochschule Sichuan gegründet, hat die Band ihr ganz eigenes Verständnis von secret sounds.
 
Kooperationspartner: Imsee GmbH
 
Eintrittspreis: 10 Euro (erm. 6 Euro)
 
Hier können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden!
 
 

Gala-Konzert zur CHINA TIME Hamburg

St. Johannis Harvestehude am Turmweg
 
Donnerstag, 17.11.2016, 19:30 Uhr
 
Erhu, Guzheng und Pipa treffen Orgel, Violine und Klavier
 
Dozenten und Studierende vom International College of Music Hamburg, vom Shanghai Conservatory of Music und Christopher Bender konzertieren gemeinsam traditionelle als auch zeitgenössische chinesische Musik und europäische Klassik.

Veranstalter: International College of Music Hamburg
Kirchenmusik St. Johannis Harvestehude
LAN Culture Bridge

In Kooperation mit dem Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg

Eintrittspreis: 10 Euro, CHIME-Teilnehmer frei
 
Hier können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden!
 
 

Wandelkonzert: Klassik aus dem fernen Westen

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Steintorplatz, 20099 Hamburg
 
Freitag, 18.11.2016, 19:30 Uhr

Prof. Dong Jinming, Dong Shi Huili (Nanjing), Erhu
Studierende des Hamburger Konservatoriums
Leitung: Michael Petermann

Wie klingt die Klassik? Nach Bach oder Turandot, Violine oder zweisaitiger Erhu, nach Holz oder Por-zellan? Was dem Einen vertraut und dem Anderen exotisch vorkommt, findet in diesem Wandelkonzert zusammen: Sonaten mit Chinoiserien, Bach auf der Erhu, Puccini aus Shanghai.
Ein Beitrag zur SECRET-SOUNDS Ausstellung im Konfuzius-Institut in der Instrumenten- und Ostasien-Sammlung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Kooperationspartner: Hamburger Konservatorium
Museum für Kunst und Gewerbe
 
Eintrittspreis: 15 Euro (erm. 10 Euro), CHIME-Teilnehmer und Studierende des Hamburger Konservatoriums frei
 
Hier können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden!
 
 

SECRET SOUNDS: Neue Musik und China …

Chinesisches Teehaus, Feldbrunnenstraße 67, Saal Hamburg

Samstag, 19.11.2016, 19:00 Uhr

"secret sounds" ist ein Paradoxon für Musik im Konzert, sind doch dort alle Töne öffentlich zu hören und eben nicht geheim. Dennoch wissen und fühlen alle, dass die Töne nicht das sind, um was es im Grunde geht, dass es einen Sinn gibt, aus dem sie entspringen, Gesetze, die die Klänge ordnen, Stempel, die sie geprägt haben. Die Erotik eines Konzertes liegt im Spiel mit dem Wechsel von Nachvollziehbarem und Unbekanntem. Je fortgeschrittener Komponist und Musiker, desto arkanischer werden die Prinzipien der Ordnung, desto aufwendiger deren Verschleierung und Entschlüsselung.

Im Rahmen der CHINA TIME 2016 in Hamburg, die unter dem Motto secret sounds steht, verortet sich die Konzertreihe an drei verschiedenen Orten als Teil des Themenschwerpunktes Kunst, Kultur & Bildung und steht im Zeichen der Begegnung deutsch-chinesischer Klänge und Klangfarben.

Kern der Konzertreihe ist der vom Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg ausgeschriebene Kompositionswettbewerb "Neue Musik und China". Mit der Reihe "Teehauskonzerte: Neue Musik und China …" macht das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg das Chinesische Teehaus zu einer Plattform für junge Komponisten an deutschen Hochschulen. Die Reihe für Neue Musik steht ganz im Zeichen des deutsch-chinesischen Austausches, es werden Werke komponiert und uraufgeführt, die mit China in Verbindung stehen. Das 4. Konzert am 19. November 2016 ist gleichzeitig Teil der CHINA TIME 2016, welche dieses Jahr den inhaltlichen Schwerpunkt secret sounds hat. Aufführendes Ensemble ist das Klavierduo Yun Xu & Franck-Thomas Link.

Eine Besonderheit des diesjährigen Wettbewerbes ist sein Schwerpunkt in der Musikpädagogik. Nachwuchskomponisten schreiben für die drei diesjährigen Konzerte Werke für den Klavierunterricht und darüber hinaus. Dass junge Komponisten den deutlich jüngeren Nachwuchs der Klavierschüler gut verstehen können, ist ein künstlerischer Gedanke dieser Ausschreibung. Auf diesem Boden kann für die Musikpädagogik in internationaler Perspektive große Musik entstehen. Der Wettbewerb wünscht sich auch, die Kunstfertigkeit der jungen Komponisten zu fördern, die sich der Herausforderung stellen, Musik für junge Menschen zu schaffen.

Ein breites Konzertpublikum erreichen die Neukompositionen dann in drei verschiedenen Konzerten mit zwei glänzenden Musikern, die auf spektakuläre Weise alte und neue Musik mit Bezug zu Hamburg und China verweben. Franck-Thomas Link und Yun Xu aus Hamburg und Shanghai zeigen, dass das Hinter-die-Fassade-Sehen eine der urmenschlichsten Tätigkeiten ist, die Pianisten entlarven die Verwechslung der Dinge, die uns sinnlich gegenübertreten, mit der Wirklichkeit als Irrtum.

Kooperationspartner: Handelskammer Hamburg, Hamburger Kammerkunstverein

Mit freundlicher Unterstützung von Pianohaus Trübger

Eintrittspreis: 12 Euro (erm. 9 Euro), CHIME-Teilnehmer frei
 
Hier können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden!
 
 

„Jinling Dragon World Music Band“ meets CHINA TIME

Chinesisches Teehaus, Feldbrunnenstraße 67, Saal Shanghai

Dienstag, 22.11.2016, 20:00 Uhr

Wie klingt ein verjazztes Volkslied aus China? Und was passiert mit deutschem oder chinesischem Musikgut, wenn das Ensemble "Jinling Dragon" aus Nanjing mit Hamburger Jazzmusikern zusammentrifft? Das "Jiangsu International Jazz and World Music Festival" regt mit diesem Austausch zu neuen Dimensionen von secret sounds an, so dass auch Jazzimprovisationen bei CHINA TIME nicht zu kurz kommen.
 
Kooperationspartner: Jiangsu International Jazz and World Music Festival
 
Eintrittspreis: 10 Euro (erm. 6 Euro)

Hier können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden!
 
 

Besuchen Sie auch diese Konzerte bei unseren Partnern:

Secret Sounds: Feierabendkonzert im Oberhafen | Mi, 23. November 2016, 18:00
Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg
Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h | Eintritt: 12 € / 9 €
Karten und weitere Infos: feierabendkonzert.de | kammerkunst.de/1002 | halle424.de

Secret Sounds: 358. Lunchkonzert | Handelskammer Hamburg | Do, 17. November 2016, 12.30
Börsensaal der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
Der Eintritt ist frei.
Weitere Infos: hk24.de/kunst | kammerkunst.de/985