Hamburg-Shanghai

30 Jahre Städtepartnerschaft

 

„Der Hafen, die Lichter, die Sehnsucht begleiten das Schiff in die Ferne hinaus…“:

 
Ob in Hamburg oder in Shanghai an der Waterkant, die Elbe und der Huangpu verbinden unsere Welten. Und im Jahr 2016 ist dies ganz besonders zu spüren, denn wir feiern mit der 30-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai ein großartiges Jubiläum.
 
Als die Städtepartnerschaft am 29. Mai 1986 besiegelt wurde, scherzte so mancher, von den beiden sister cities (姐妹城市 jiěmèi chéngshì) sei das moderne Hamburg wohl die ältere Schwester und das etwas verschlafene Shanghai die jüngere Schwester. Heute liegen solche Vergleiche nicht mehr auf der Hand, es hat sich für „Partnerstadt“ im Chinesischen ohnehin der Begriff „Freundschaftsstadt“ (友好城市 yǒuhǎo chéngshì) durchgesetzt.
 
Die Freundschaft zwischen Hamburg und Shanghai spricht Bände. Und mit jedem Tag kommen neue Erlebnisse hinzu. Das Jahr 2016 sollte keinen Hamburger und keinen Shanghaier locker lassen, denn es gibt jede Menge zu entdecken. Ein Paradebeispiel ist die diesjährige „Hamburg-Shanghai-Marathon-Brücke“: Drei Ehrenläufer aus Shanghai starteten auf Initiative des Konfuzius-Instituts am 17. April beim „Haspa Marathon Hamburg“, welcher selbst im Jubiläumsjahr 1986 das erste Mal ausgetragen wurde; hier zwei Links zur bisherigen Ausschreibung: 1 / 2, ein Bericht folgt.
 
Und drei Ehrenläufer aus Hamburg nehmen am 30. Oktober am „Shanghai International Marathon“ teil, welcher 1996 erstmals an den Start ging. Sie erlaufen sich die jeweils andere Metropole und betrachten sie auf 42,195 km aus völlig neuen Blickwinkeln.
 
Einen neuen Blick auf die beiden Partnerstädte wagt auch der eigens für dieses Jubiläumsjahr vom Konfuzius-Institut gestaltete Kalender 2016. Mit handgezeichneten Illustrationen des Grafikers Roman Wilhelm (Berlin) zeigt er Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf, die keineswegs jedem Betrachter präsent sind. Und mit seinen sprachlichen Ausflügen betritt der Kalender vollends Neuland…
 
Wie können wir einander noch besser verstehen? Das hängt auch immer davon ab, wie gut wir uns selbst eigentlich verstehen. Der Blick auf die Sprache zeigt, dass die waschechten Hamburger und Shanghaier viel mehr zu bieten haben, als man denkt. Hamburger Platt kann mal so liebenswürdig sein und mal so frech klingen. Und Shanghaier Dialekt? Millionen Shanghaier beschimpfen und lieben einander, wenn sie ihn verwenden… Hier finden Sie in Kürze den Link zu den Podcasts mit der Aussprache der Monatssätze aus dem Kalender im Shanghai-Dialekt sowie im Shanghai-Dialekt mit Hochdeutsch. Diese „secret sounds“ mögen uns ab 2016 endlich nicht mehr (so) fremd erscheinen…! Im „Jahr des Affen“ wird es Zeit, dass wir das Sprechen lernen, unsere Vorgänger haben es ja auch geschafft…
 
In diesem Sinne wünscht Ihnen und Euch das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg viel Freude und ein erfolgreiches Jahr 2016!
 
 
 

Hamburg-Shanghai Network

 
Wenn am Jubiläumstag, dem 29. Mai vor genau 30 Jahren die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai geschlossen wurde, lädt das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg in das schönste Wahrzeichen der Stadt Shanghai, das Chinesische Teehaus „Hamburg Yu Garden“, ein:
 
Sonntag, 29. Mai 2016, 17 Uhr open end
 
Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg
Chinesisches Teehaus „Hamburg Yu Garden“
Feldbrunnenstraße 67, 20148 Hamburg
 
Eintritt frei (Drinks/Snacks auf Spendenbasis)
 
An diesem Abend sollen Hamburger und Shanghaier sowie alle Interessierten zusammen kommen, die sich an ihrer Städtepartnerschaft erfreuen, die sie mitgestaltet haben oder auch weiter entwickeln möchten. In stimmungsvoller Atmosphäre bei köstlichen Drinks und guter Musik besteht viel Raum für Kreativität…. Besonderes Highlight an diesem Abend sind die Einladungen zum Mitmachen…:
 
HAMBURG-SHANGHAI: MUSIC AND POETRY NIGHT
 
Bühne frei für literarische und musikalische Beiträge aller Art zu Hamburg und Shanghai: Bringt mit, lest vor, eigene Kreationen oder Lieblingstexte über Hamburg und Shanghai!
 
Das Publikum entscheidet. Den besten Beitrag erwartet ein Überraschungspreis!
 
Infos zu Länge des Beitrags - bitte nicht länger als 5 Minuten – und zu erforderlichem Bühnenequipment bitte an: projektassistenz[at]konfuzius-institut-hamburg.de
 
HAMBURG-SHANGHAI: PAINTING EVENT
 
Ein Gemeinschaftskunstwerk entsteht auf großer Leinwand… Jede/r malt ein Stück von Hamburg und Shanghai für die Ewigkeit….!
 
Wir freuen uns auf das Kommen und Mitmachen vieler Hamburger und Shanghaier und ihrer Freunde!
 
Anmeldung erbeten für die bessere Planung unter:
buero[at]konfuzius-institut-hamburg.de